Buch-Veröffentlichung: Handbuch Leiharbeit und Werkverträge

HK2 Rechtsanwalt Ole-Jonas Bödeker hat zusammen mit Dr. Hanns-Uwe Richter, Doris Kilg, Dr. Jan L. Teusch, Dr. Carmen Silvia Hergenröder, Silke Becker, Dr. iur. Martin Kock und Dr. Guido Norman Motz
das Handbuch: Leiharbeit und Werkverträge beim Forum Verlag Herkert veröffentlicht.

Handbuch: Leiharbeit und WerkverträgeInhalt

Das im Mai 2017 erschienene Buch richtet sich in erster Linie an Unternehmen, die Fremdpersonal einsetzen. Es ermöglicht ihnen, sich schnell über die verschärften Regelungen des reformierten Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG), sowie dessen praktische Umsetzung zu informieren – um den Einsatz von Fremdpersonal und Zeitarbeit stets rechtssicher zu gestalten.

Besonders interessant ist, dass sich das Buch mit der Sicht der Kunden bzw. Entleiher eingehend befasst.

Das Kapitel von HK2-Rechtsanwalt Ole-Jonas Bödeker

Eröffnet wird “Leiharbeit und Werkverträge” mit einem Kapitel über das im April 2017 reformierte AÜG, welches unser Kollege Ole-Jonas Bödeker verfasst hat. Hierin wird zunächst ein Überblick über sämtliche relevanten Änderungen der jüngsten AÜG-Reform gegeben und erläutert, was die jeweiligen Beweggründe des Gesetzgebers waren, die Regelungen jeweils zu verschärfen. Darauf aufbauend geht O.-J. Bödeker im Einzelnen und detailliert auf die für den Entleiher relevanten Punkte, wie z.B. Überlassungshöchstdauer, Equal Treatment/ Equal Pay, Anforderungen an den Arbeitnehmerüberlassungsvertrag, ein. Mit einer Vielzahl von Praxistipps und -beispielen, in einer Sprache, die es dem Personaler im Büro ermöglichen soll, schnell das Problem und die Lösung zu verstehen, wird das erste Kapitel abgerundet.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel wurden von namenhaften Rechtsanwälten erstellt, die sich in einzelnen Kapiteln mit dem Verhältnis zwischen Entleiher und Verleiher befassen, Ausnahmen und Gestaltungsmöglichkeiten, der Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, der Abgrenzung zwischen Werk- und Dienstverträge sowie Rechts- Haftungs- und Zahlungsfolgen.



<< zurück